NJG17-3-04
1937
Der histologische aufbau der anaspiden-schuppen
17
3
191-195

Die nachfolgend beschriebenen Dünnschliffe von Anaspiden-Schuppenaus dem norwegischen und englischen Downton erhielt ichvon Dr. A. Heintz mit der Bitte, sie zu untersuchen. Damit sollteeine ursprünglich von dem verstorbenen Professor j. Kiær geplante Arbeit ausgeführt werden. Die Dünnschliffe und die hier wiedergegebenen Mikrophotographien hat noch Prof. Kiær herstellen lassen. Das Material gehört dem Palaeontologisk Museum in Oslo. Herrn Dr . A. Heintz danke ich für das Angebot, dieses Material aus dem Nachlass von Prof. Kiær zu untersuchen.